Aktuelles

Fußball – Spielfeld der Politik?

 

EM-Talk: „Fußball – Spielfeld der Politik?“
Donnerstag, 13.6., 20 Uhr
Stadion an der Schleißheimer Straße, München

 

Zwischen bunten Kapitänsbinden, fliegenden Tennisbällen aus der Fankurve und Debatten über die Höhe der Prämienzahlungen des DFB steht die Frage: Wie politisch darf der Sport werden? Und wie sportlich ist die Politik? Denn pünktlich zum Beginn der Fußball-EM im eigenen Land wagen sich nicht nur 84 Millionen Bundestrainer*innen hervor, auch in politischen Vertreter*innen erwacht die Leidenschaft für den Volkssport Nummer eins.

Max Deisenhofer, MdL und Sport-Experte seiner Fraktion, diskutiert mit ZDF-TV-Expertin Fritzy Kromp, Fanvertreter Thomas Kessen, Manfred Schwabl (Präsident der SpVgg Unterhaching) und 11Freunde-Redakteur Tim Jürgens unter anderem darüber, inwiefern sich Politik und Sport voneinander trennen lassen und ob diese Trennung denn immer sein muss. Fordern wir nicht auch echte Typen, die Haltung zeigen, Werte vermitteln und über mehr sprechen als das nächste Heimspiel? Brauchen wir nicht noch mehr Rückhalt von Städten, Staat und Bund, um Sport-Großveranstaltungen überhaupt auszurichten? Wo verläuft die Grenze zwischen wertvoller Sportförderung der Verantwortlichen und peinlicher Anbiederung aus purem PR-Zweck? Wo gefährdet politische Einmischung gar den sportlichen Erfolg? Und welche Rollen spielen eigentlich Medien und Fans, wenn das Spiel vorüber ist?

Im Stadion an der Schleißheimer Straße diskutieren einen Tag vor dem EM-Eröffnungsspiel in München:

  • Fritzy Kromp, Cheftrainerin der U20-Frauen bei Eintracht Frankfurt, TV-Expertin des ZDF
  • Thomas Kessen, Sprecher der bundesweiten Fanvertretung Unsere Kurve e.V.
  • Tim Jürgens, stellv. Chefredakteur der 11Freunde
  • Manfred Schwabl, Präsident der SpVgg Unterhaching
  • Max Deisenhofer, Landtagsabgeordneter von Bündnis90/Die Grünen

 

Einlass: 19.00 Uhr, Eintritt: frei – Plätze unter reservierungen@sadss.de